Helsinki 2012


Linna 2012 – Das Schloss Helsinki 2012

Das Schloss- Linna ist in den Bildhauerräumen der Kuvataideakatemia Helsinki entstanden und wurde dort 3 Monate als Wohn- Ausstellungs- und Veranstaltungsort genutzt. Das Schloss bestand gegen Ende aus 3 Bereichen, die sich auf 2 Etagen verteilten. Die Baumaterialien waren Fundstücke und Leihgaben.

„Come-together“ 2012

Installation in Helsinki, Außen: Kistensperrholz und Konstruktionsholz / Innen: Lampe, Tisch, zwei Bänke, Teppich, Putz, Bier

Der Raum, der sich durch das Aufspannen dreier Wände und das absenken der Decke ergab, hatte zwei sich gegenüberliegende Eingänge. Dadurch entstand eine einfache Raumsymmetrie. In der Mitte befand sich ein  Arrangement aus Tisch, Lampe und zwei Bänken, Freibier und dem Teppich auf dem Boden. Bei der Eröffnung saßen sich zufällige und unterschiedliche Gruppenkonstellationen gegenüber.